EMDR

EMDR steht für „Eye Movement Desensitization and Reprocessing“, auf Deutsch: Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegungen.

Entwickelt wurde EMDR 1987 in den USA von Dr. Francine Shapiro. Es ist eine durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegte Methode zur Behandlung traumatischer Erfahrungen.

EMDR kann erfolgreich zur Behandlung folgender Probleme angewandt werden:

  • Reaktion auf Traumatisierungen (Posttraumatische Belastungsstörungen)
  • Bewältigung von Unfallfolgen
  • Chronische Schmerzen
  • psychosomatische Störungen
  • Ängste, Panikstörungen, Phobien