Manuelle Triggerpunkttherapie

Über die Hälfte der Schmerzen und Funktionseinschränkungen am Bewegungsapparat haben als primäre Ursache die Muskulatur. Durch Überlastung oder traumatische Ereignissen entstehen in der Muskulatur lokale Veränderungen. Diese Veränderungen sind als „Myofasziale Triggerpunkte“ tastbar und durch Provokation mittels Druck lösen sie Schmerzen aus, die oft auch in anderen Körperregionen ausstrahlend Schmerzen auslösen. Sie können auch Ursache für Muskelschwäche, Koordinationsstörungen, Bewegungseinschränkungen und lokale Sensibilitätsstörungen sein. Das Myofasziale Schmerzsyndrom umfasst alle durch aktive Triggerpunkte ausgelösten Symptome. Die Behandlung umfasst manuelle Techniken, Dehnungen, sowie funktionelle Kräftigungen der Muskulatur.